FANDOM



Das Neuererwesen war in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) ein staatlich gelenktes Verfahren mit dem Werktätige durch Verbesserungsvorschläge ihren zusätzlichen Beitrag zur Produktivitätssteigerung leisten sollten. In den neuen Bundesländern ist das vormals verwendete Begriff Neuererwesen als Synonym für das Betriebliche Vorschlagswesen immer noch verbreitet.

Beispielsweise wurden die Aufgaben für das "Büro für Neuererwesen" (BfN) wie folgt beschrieben:

"Das Einreichen von Verbesserungsvorschlägen war hauptsächlich auf nachstehende Zielstellungen gerichtet:

  • Verbesserung der Arbeitsbedingungen und des Arbeitsschutzes
  • Rationalisierung der Arbeit und Materialeinsparung
  • Erlangung einer - wenn auch relativ kleinen - materiellen Anerkennung

Neben der Beurteilung dieser Vorschläge hatte das Neuererbüro auch die Aufgabe, die Vorschläge auf Patentfähigkeit zu beurteilen, in Verbindung mit den Erfindern Patentrecherchen durchzuführen und bei der Erstellung von Patentschriften Hilfestellung zu gewähren.

In diesem Zusammenhang war das Büro besonders im Rahmen der Entwicklung der automatischen Kupplung für die europäischen Eisenbahnen gefordert, die im Betrieb erfolgte. ..."

Quelle: Waggonbau in Bautzen - http://wirtschaftssenioren.ba-bautzen.de/waggonbau/neuererwesen.htm

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.